Freundeskreis zum Erhalt der jüdischen Friedhöfe

im mitteleuropäischen Kulturraum, e.V.

„Meistens versetzt ein Friedhofsbesuch in eine traurige Stimmung. Sie sollten mir aber glauben, dass es trauriger ist, wenn ich durch den Stadtteil gehe, den man früher geschlossenen Bezirk nannte, oder über den Platz des ehemaligen Ghettos, weil dort keine Spuren jüdischen Lebens geblieben sind. Aber der Friedhof in der ul. Okopowa  zeigt uns, wie reich dieses Leben war, wie pulsierend, wie vibrierend, wie fruchtbar“.

Von Marian Turski, Journalist, u.a. Vorsitzender des Museumsbeirates des Museums der Geschichte der polnischen Juden in Warschau 2016 [1] und seit Juni 2021 Präsident des Internationalen Auschwitz Komitees

AKTUELL

 

In eigener Sache:

 

Als gemeinnützig anerkannter Kulturverein sind wir auch im nächsten Jahr 2024 auf private Spenden angewiesen. Nur so können wir die Umsetzung unserer Dokumentation und der jeweiligen Ausstellungen über jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum gewährleisten. Deshalb unsere Bitte: Unterstützen Sie unseren Kulturverein durch eine finanzielle Zuwendung oder durch den Kauf unserer 2022 erschienen Publikation! Sollten Sie die Publikation direkt bei uns erwerben, kommt der Erlös vollständig unserem Verein zu Gute. 

 

Haus der Ewigkeit 

Jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum 

Eine Fotodokumentation von Marcel-Th. und Klaus Jacobs 

 

Erschienen 2022 im Verlag Hentrich & Hentrich, Berlin/Leipzig

Jüdische Kultur und Zeitgeschichte

172 Seiten, 69 Abb., Hardcover, 24,5 x 22 cm ISBN 978-3-95565-515-0 

Leseprobe unter: https://www.hentrichhentrich.de/fs/etext/019645.etext.pdf

 

Kosten für die Bestellung direkt bei unserem Verein: € 28,00 zzgl. eines Versandkostenanteils i.H.v. € 4,90

per email an: mitglieder@jüdische-friedhöfe oder per Post unter Freundeskreis zum Erhalt der jüdischen Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum e.V., Postfach 12 04 26, 10594 Berlin

 

 

 

Unsere nächsten Ausstellungen 2024/2025/2026: 

 

 

Haus der Ewigkeit. 

Jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum 2004-2024 

Schlossmuseum Gifhorn "Jüdische Kulturtage zwischen Harz und Heide 2024"

(Kooperationspartner: Israel Jacobson Netzwerk) 

03.09.2024 bis 15.12.2024 

 

Haus der Ewigkeit - Jüdische Friedhöfe auf dem Jüdischen Kulturweg Hohenlohe-Tauber 

Eine Fotodokumentation in Zusammenarbeit mit der Stiftung Jüdisches Museum Creglingen und dem Freundeskreis zum Erhalt der jüdischen Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum e.V. 

26.09.2024 bis voraussichtlich 30.12.2024

 

weitere Ausstellungen in Planung für 2025: Jacobson-Haus Seesen